PICS BY  Jonathan Goudefroy


ICH BIN MARKUS ROLL.

Als bin der BLACK SHEEP-Gründer und war zwölf Jahre Pastor einer

jungen urbanen Kirchengemeinde, brannte dann fürchterlich aus 

und unterzog mich 2011 und 2012 einem langen Timeout in Barcelona.

Es folgte eine tief gehende persönliche und spirituelle Verwandlung,

die ich in den Büchern Der Krieg ist zu EndeDe/Re-Konstruktion 

und Ein alternativer Weg beschreibe. Ich konnte letztendlich nicht mehr

als Pastor arbeiten und zog mich in die Wirtschaft zurück.

Aber ab 2016 begann ich aber wieder öffentlich zu sprechen

und zu schreiben und wurde von Think Tanks und Stiftungen unterstützt,

die in meiner Arbeit eine wichtige spirituelle Innovation sehen,

die die Gesellschaft benötigt, um die Zukunft zu gestalten.

So entstand 2018 in Berlin die Idee zur Gründung von SANTA BLACK SHEEP,

und 2019 und 2020 die Formulierung von sieben Basis-Modulen 

für persönliche, spirituelle und gesellschaftliche Gestaltung.

Die Vision schließt auch den Aufbau eines HUBs mit ein - 

einen Space für Bildung, Netzwerken und Timeouts.

Dafür verließ ich 2019 mit meiner Partnerin Miriam die Stadt Berlin,

um das Ganze in der Nähe zur Natur zu entwickeln,

wo transformatorische Weiterbildung, Networking und Auszeiten

am besten funktionieren.

Letztendlich sind wir Lernende, die andere Lernende inspirieren

und so auch gemeinsam Neues entwickeln.

 

Mehr zu Markus Roll findet ihr unter BEN MARKUS.


Ich bin Miriam Roll.

Nach meinem Abitur habe ich ein Praktikum in der Kinder- und Jugendarbeit einer Kirchengemeinde in Norddeutschland gemacht. Danach entschloss ich mich zu einem Lehramtsstudium mit Hauptfach evangelische Theologie. Parallel gründete ich mich mit Markus zusammen eine Non-Profit-Organisation, die immer mehr wuchs. Deshalb entschied ich mich nach meinem Referendariat mit in das Projekt einzusteigen und als Pastorin die Arbeit mit zu gestalten: moderieren, predigen, Veranstaltungen planen und durchführen, gestalten und dekorieren, Konzepte entwickeln, Seminare konzipieren, eine Frauenarbeit aufbauen, Spender betreuen, die Vereinsbuchhaltung im Blick haben und vieles andere fiel in meinen Aufgabenbereich.

 

Seit 2013 hab ich im Verlag Wort im Bild die Produktentwicklung- und gestaltung übernommen. Ich schreibe und gestalte Verteilhefte, Kalender, Arbeitsmaterialien und Geschenkartikel für Kirchengemeinden, Kindergärten und andere Kunden.

Ich unterstütze die Geschäftsleitung in der Organisation und Gestaltung des Gesamtunternehmens, was ich selbst auch als nächste Generation weiterführen möchte.  

 

Bei SANTA BLACK SHEEP arbeite ich als Lektorin, Moderatorin und Unterstützerin. Außerdem bin Mitgestalterin des Moduls PARTNERSCHAFT. Es liegt mir sehr am Herzen, den Einzelnen stark zu machen, sich selbst zu entdecken, um dann eine gesunde Partnerschaft gestalten zu können.