Podcast 


UNTER DER OBERFLÄCHE - von Markus Roll


für Infos zum Podcast nach unten scrollen 

unten über Website

bei Soundcloud

bei iTunes



Staffel 2 Thema "Selfcare - Wie stelle ich mich auf, um gedeihen zu können?"


Staffel 2 mit sponsoring Partner

 BUCHE MICH

FÜR EIN LIVE PODCAST

IN DEINER STADT

PER MAIL

Ich suche den nächsten Sponsor über 500,- für fünf weitere Episoden. Ich feature dein Brand im Podcast, auf der Website, Newsletter und sozialen Medien und bei meiner organischen Reichweite ist dies ein gutes Angebot einer Kooperation.



Staffel 1 Thema "4000 Jahren Dekonstruktion der jüdisch christlichen Religion, um den Divine Flow zu entdecken, eine beziehungsorientierte Spiritualität"


#1 - Episode 1 der ersten Staffel "Dekonstruktion". Inhalt u.a.: Genesis 1-11 sind die jüdischen Antworten auf antike Legenden. - Abram opferte auf Altären, weil er es von seiner Kultur der Sumerer her kannte. - "Gott" war im Alten Testament/jüdischen Schriften nicht gewalttätig, die Menschen interpretierten ihn so.


Episode 2 der Staffel "Dekonstruktion". Inhalt u.a.: "Gott" ist der Atem des Lebens, und der ursprüngliche Name ist ein Atemzug. - "Gott" wollte weder Tempel noch Opfer noch Blut. - Und ja, es gibt keine physische Hölle.


Episode 3 der Staffel "Dekonstruktion". Inhalt u.a.: Das Christentum ist ein überlebter Arm des Judaismus. - Das vermeintlich christliche Vokabular ist römischen Ursprungs. - Musste Yeshua sterben? Nein, er wurde getötet, bedeutet aber nicht weniger Liebe.


Episode 4 der Staffel "Dekonstruktion". Inhalt u.a.: Wir müssen tief in die Geschichte der Römer eintauchen, um zu verstehen, dass das, was die christlichen Kirchen heute veranstalten, nicht primär die Yeshua-Tradition ist sondern römische Kultur! Es gibt noch eine übrig gebliebene Institution des Römischen Reiches, und offensichtlich wollen wir sie nicht hinter uns lassen.


Episode 5 der Staffel "Dekonstruktion". Inhalt u.a.: In der Aufklärung gewannen wir nicht nur, wir verloren mit dem inneren Auge zu sehen. /// In der Bibel ist nicht jedes Wort von "Gott" inspiriert. /// Offenbarung bitte nicht chronologisch auslegen, denn dafür wurde sie nicht geschrieben.


Staffel 1 mit sponsoring Partner

Audio-p.de bietet

= GEMA-freie Komposition & Audiodesign für z.B. Film, Video, Werbung, Games und Events

= Sprachaufnahmen / -nachbearbeitung für Podcast, Hörbücher & Hörspiele 

= Mix & Mastering


ÜBER DEN PODCAST


Ziel ist die Förderung einer eigenen Spiritualität und nicht der Aufbau einer weiteren Subkultur. Das Thema ist die überfällige Dekonstruktion christlicher Religion, um uns heute auch außerhalb von Institution eine stabile Basis für eine gesunde Spiritualität zu geben. Dabei versuche ich weniger Fragen zu beantworten, als vielmehr zu helfen, die eigenen Fragen selbst mit dem Divine Flow zu beantworten. Ich will ja nicht verhindern, dass neue Mystiker entstehen. 

 

Ich möchte unterstützen, die Menschheit Richtung einer allgemeinen Frömmigkeit oder einer universellen gesunden "Religion" zu inspirieren. Wenn alle Religionen dekonstruieren, kommen wir auf einen gemeinsamen Nenner: Einen Divine Flow, der uns segnet, um zu segnen. Die große Chance unserer Generation. Denn wenn die vier Säulen (Familie, Politik, Wirtschaft und Religion) der Gesellschaften, die Jahrhunderte eine gewisse Stabilität gegeben haben, beginnen zu bröckeln, brauchen wir etwas Neues - oder etwas sehr altes.

Hinweis 

Ich benutze den Begriff „Gott“ in Anführungsstrichen, da dieser Begriff meiner Erkenntnis nach nicht ganz korrekt ist. Darum wird es in diesem Magazin letztendlich auch gehen. Aber 95% der Menschen heute nutzen diesen Begriff und 99% der Menschen der letzten Jahrtausende auch - in unterschiedlichen Sprachen natürlich.


FEEDBACK


Es ist nicht nur hoch interessant, diese Hintergründe zu erfahren, sondern auch erstaunlich, diese Inhalte so lebendig und begreiflich rüber zu bringen. Echt super.

 

Ich höre gerade deinen ersten Podcast. SOOO interessant. Du sagst, dass Abraham vermutlich nicht so die Vielgötterei ablegen konnte. Wenn er jedoch vorher in Ägypten war, bzw. in Kanaan mit Ägyptern Kontakt hatte, ist ihm die Idee des Monotheismus nicht fremd gewesen. Bedenke bitte, dass Echnaton (Regierung ~ 1351–1334 v. Chr) anfing, die Sonne stärker zu verehren. Forscher denken heute, dass DAMIT Monotheismus zum ersten Mal angedacht wurde. Diese Podcasts füttern meine Seele, danke dir so sehr!

 

Das Magazin "Dekonstruktion" ist schon sehr interessant und aufschlussreich, aber in den Podcasts kommt alles nochmal viel lebendiger, flüssiger und verständlicher rüber. Echt super! 

 

Ein toller, inspirierender und authentisch erster Podcast! 1A!

 

Geschichte lebendig und anschaulich auf den Punkt gebracht. Ich könnte stundenlang zuhören. Danke.

 

Was für eine schöne sonore Stimme. Echt, wie gemacht für einen Podcast. Ich finde die erste Episode sehr gut, weil es so schon zur derzeit politischen Diskrepanz mit Chemnitz passt, also das Thema Gewalt und so. Vielleicht nur ein dezenter Hinweis: Ich glaube, dass einige mit der Idee des Flows rein sprachlich noch nicht so viel anfangen können. Also was ich meine ist: Jeder Mensch, das ist meine These, egal ob gläubig oder nicht, kann die Liebe bzw. den Flow der Drei spüren. Bsp: Wenn sein Herz manchmal vor Freude, ob eines geliebten Menschen puckert, oder er sein Kind in den Armen hält, oder sein Lieblings-Kleidungsstück im Sale gefunden hat oder den Deal des Jahrhunderts abgeschlossen hat - you know what I mean? Klar, jetzt kann man sagen, was hat das mit dem Flow zu tun: Alles!, denn es bedeutet nicht, dass ich jeden Tag überglücklich bin, aber es bedeutet, das ich jeden Tag die Möglichkeit habe bzw. erhalte überglücklich zu werden.

 

Das ist total super interessant und lebendig rübergebracht. Freue mich schon auf die weiteren Teile.

 

Sehr gut gemacht. Sehr verständlich.

 

Sehr gelungener Talk. Inspiriert mich, den Schatz des jüdisch-christlichen Streams zu entdecken: Beziehungsorientierte Spiritualität zu leben und zu genießen.