De|Re-Konstruktion

 

Die Freude am Forschen und Entdecken gehört zum Menschen. Das Suchen und Finden. Etwas, das das Volk der Juden seit Jahrtausenden konsequent betreibt und ihren Nachfahren weitergibt. Wenn wir einmal etwas entdeckt und erlebt haben, können wir diese Erfahrung nicht rückgängig machen. Einmal etwas gesehen und erkannt, können wir es nicht „ungesehen“ machen. Einmal etwas geschmeckt, können wir es nicht ungeschehen machen. Das ganze Leben ist eine Entwicklung. Ein spiritueller Reifeprozess. Wir erleben, wie einst sicherer Boden zu wackeln beginnt. Wie wir Dinge hinterfragen, um herauszufinden, wer oder was dahinter steckt. Es geht allen Menschen so. Und das seit Jahrtausenden durch alle Kulturen und Religionen hindurch. Und es ist wichtig, denn, wenn wir nicht wissen, woher wir kommen, wissen wir auch meistens nicht, wohin wir wollen.
Während der Reise durch rund 4000 Jahre Menschheitsgeschichte bearbeite ich neun Abschnitte, die ich mehr oder weniger ausführlich behandele: 1900BC und Israel als Volk und die Zeit um und nach Yeshua und Rom und 1000AD und die Aufklärung und das Heute und die Zukunft.
Es klingt wahrscheinlich vermessen, aber ich schreibe es trotzdem: Eine neue Freiheit wartet. Eine neue Form der Inklusivität und der Komplexität. Du wirst nicht mehr zurückkönnen. Selbst wenn du es wolltest, was du nicht wirst. Glaube mir. Denn alles ist irgendwie doch besser und weiter und größer, als wir jemals gedacht haben.

 

Interview im Podcast Hossa Talk hier | 120 Minuten zum Thema in fünf Podcastepisoden hier |  Über Kontakt anfragen für Abend der De/Re-Konstruktion in deiner Stadt

 

 

De|Re-Konstruktion

15,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Der Krieg ist zu Ende

 

Sieben Jahre einer Re-Definition. Dynamiken eines Zusammenbruchs und Wiederaufbaus. Vom schmerzhaften Verlassen einer sozialen Gruppe und der damit verbundenen Form von Spiritualität.

Im November 2008 besuchte ich Kalifornien. Es waren zwei wunderbare Wochen. Ich verließ meinen Alltag und befand mich am anderen Ende der Welt, und ich fühlte mich nach Jahren mal wieder irgendwie lebendig. Wohin hatte sich mein Leben entwickelt? Ich lebte doch meinen Traum! Oder nicht? Lebte mein Traum inzwischen mich? Ich spürte, dass ich etwas Grundsätzliches in meinem Leben verändern musste. Denn die Leichtigkeit dieses Tages erlebte ich viel zu selten. Irgendwann war ich in eine Art Rennen eingetreten, das mich lebte und langsam aufrieb. Es musste sich etwas ändern, nur hatte ich nicht den geringsten Schimmer, wie ich frei werden könnte. Frei und leicht. Vielleicht zum ersten Mal überhaupt in meinem Leben.

Im November 2009 musste ich mir dann eingestehen: Mein Lebenskonzept ergibt keinen Sinn mehr. Irgendetwas musste geschehen. Ich wusste, dass es um so viel mehr ging, als darum einige Burnoutpräventationen in mein Leben zu integrieren, denn das hatte ich bereits alles hinter mir.

Im November 2015 sitze ich in Barcelona mit einem Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit, das ich in meinem Leben erst in den letzten Jahren vorgestellt bekam. Sieben Jahre einer Re-Definition. Sieben Jahre, in denen ich langsam und sicher zusammenbrach aber dann auch langsam und sicher neu aufgebaut wurde. Ich kam an mein Ende. Und an vielen Tagen wollte ich lieber tot als am Leben sein. Es war schrecklich, aber es musste sein.

Diese Geschichte ist autobiografisch. Ich gehe chronologisch vor, aber nicht alle Phasen sind gleich detailliert beschrieben. Gerade am Anfang und am Ende springe ich ein wenig und diene mit Zusammenfassungen. Ich möchte die Dynamiken beschreiben, die auch andere Menschen in ihren Leben durchmachen. Ihnen werden die Details in ihrer eigenen Re-Definition unterstützen. - 100 Seiten / 2016.

Biographie Teil 2

 

Interview hier TV-Beitrag hier | Radio-Beitrag hier Business Insider hier

Vorstellung auf: Fuckupnight Berlin und Bonn, Coworking WiesbadenNewwork-Conference Xing, Inspiration Nights Mannheim

 

 

15,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

105 Tage Gottes Liebe und Gnade

 

Es geht um Liebe. Alle Menschen sehnen sich danach. Ich denke, wir wurden sogar so kreiert. Die Suche nach Liebe um seiner selbst willen, kann bizarre, krankmachende und selbstzerstörerische Ausmaße annehmen.

Dabei gibt es einen Gott, der seine Liebe und Gnade anbietet. Eine Liebe, so weit, so lang, so hoch, so tief, dass wir sie eigentlich nicht vollständig begreifen können. Muss man sicher auch nicht. Wichtig ist, dass sie irgendwann vom Kopf ins Herz rutscht, und somit unser Sein bestimmt: Unser Denken, Fühlen und Handeln.

In diesem Lektionenbuch geht es 15 Wochen lang ums Empfangen. Empfangen, empfangen und noch einmal empfangen. Seine Liebe wird einen Überschuss bewirken, der dein Leben und das anderer segnet. Genau dafür wurdest du von Gott geschaffen: GELIEBT. GESEGNET. BEGÜNSTIGT. - 200 Seiten / 2012.

 

Podcasts Gnade und Gnade 2

 

20,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

"Gott" - Wesen & Auswirkungen

 

Wer ist eigentlich "Gott"? Ich kann diese Frage nicht komplett beantworten, aber ich weiß, er sandte seinen Sohn, um uns ihn als Vater vorzustellen. Die Nachricht der Liebe und Gnade, die "Gott", unser Vater, durch seinen Sohn Jesus Christus auf diese Erde brachte, löste eine Revolutionsbewegung aus. Eine Revolution der Liebe und Gnade. Seiner Liebe und Gnade, die er durch Jesus für alle Menschen sichtbar, anfassbar und begreifbar machte.

Jesus brachte Freiheit, wo vorher Versklavung war. Heilung, wo vorher Krankheit war. Versorgung, wo vorher Selbstversorgung war. Liebe, wo vorher Liebesdefizit war. Kraft, wo vorher Ausgebranntsein war. Sündenvergebung, wo vorher Opfer waren. Gnade, wo vorher das Gesetz war. Hoffnung, wo vorher nur Dunkelheit war. Segen, wo vorher Fluch war. Und noch so viel mehr. Eine Kraft, ein Erbe, das für uns gedacht ist. 

Während es im ersten Teil dieses Buch um "Gottes" Wesen geht, so wie ich denke, dass er ist, also wie ich ihn erlebt habe, handelt der zweite Teil von den Auswirkungen seines Wesens. Umgangssprachlich ausgedrückt: Was haben wir ganz persönlich davon?

Im zweiten Teil möchte ich bereits anwenden, was wir im ersten Teil über Gott gelernt haben, nämlich vor allen Dingen, dass er unser Vater sein will, und sich um uns kümmern möchte. - ca. 100 Seiten / 2012.

 

15,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Gott ist Liebe

 

15 Impulse zum Aufbau einer gesunden Identität. Miriam und Markus Roll haben eine Gemeinde im Herzen von Bonn gegründet und sie zwölf Jahre geleitet. In dieser Zeit haben sie sehr viel gearbeitet, experimentiert und unzählige Erfahrungen gesammelt, um die frohe Botschaft im 21.Jahrhundert relevant zu präsentieren. Es gab Zeiten, da lief alles wie geschmiert, es gab aber auch schwere Zeiten, in denen man einfach keine Kraft mehr hatte.

Einer der Hauptfragen war dabei immer: Wie kann man eine Gemeinde aufbauen, mit Dutzenden von Ehrenamtlichen, ohne dabei auszubrennen? Jeder Pastor, Pfarrer, Leiter und Mitarbeiter weiß, dass man im Prinzip nie genug tun kann. Es gibt immer Menschen und Projekte, die die Aufmerksamkeit verlangen.

Sie kamen zu der Antwort, dass es letztendlich auf eine Sache wirklich ankommt, nämlich eine gesunde Identität. Und diese gesunde Identität, die dann definiert, auf welcher Basis man lebt und arbeitet, entsteht aus der Erkenntnis, dass Gott mich wirklich liebt.

Dieses Buch soll dabei helfen, eine Identität aufzubauen, deren Basis Gottes uneingeschränkte Liebe ist. Das wird alles verändern. - 100 Seiten / 2011.

 

15,00 €

10,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Dafür leben oder langsam sterben

 

Der Autor, Markus Roll, arbeitet seit 15 Jahren mit Menschen, davon zwölf Jahre als Pastor einer jungen Gemeinde. Immer wieder wird er mit denselben Fragen konfrontiert, die sich auch durch sein persönliches Leben ziehen. Fragen, die viele Menschen zwischen 20 und 40 beschäftigen, die aber auch im weiteren Verlauf eines Lebens immer wieder auftauchen: Was ist der Sinn des Lebens? Wo gehöre ich hin? Was ist meine Aufgabe? Wo ist mein Platz? Sollte mein Job nicht Spaß machen (70% der Arbeitnehmer erleben das nicht!) Sollte ich meine Stärken nicht primär außerhalb der Gemeinde einsetzen, um meinem Umfeld zu dienen?

 Vom Autor: Dieses Buch ist eine Reise und ich lade dich ein, dabei zu sein. Vielleicht können einige deiner Fragen beantwortet werden. Du wirst merken, dass dir dieses Buch gut tut, denn es ist hilfreich, sich immer mal wieder selbst zu reflektieren. Ich habe in meinem Leben schon mehr als einmal meinen Platz gesucht. Dabei bekam ich Hilfestellung von anderen Menschen. Mein Wunsch ist es nun, mit diesem Buch solch eine Hilfestellung für dich zu sein. (Inklusive einiger Tests zu Leidenschaften und Gaben) - 100 Seiten / 2010.

 

15,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Revolution der Liebe

 

Gleich vorweg: Dies ist nicht noch ein Buch zum Thema Wachstumsstrategien in Gemeinden mit dem vermeintlich richtigen Konzept. Die Autoren, Miriam und Markus Roll, haben gemeinsam eine Gemeinde gegründet und sie zwölf Jahre geleitet. In dieser Zeit haben sie sich mit vielen gängigen Konzepten und Methoden auseinandergesetzt und sie ausprobiert. Sie hatten den Wunsch, die Gute Nachricht, das Evangelium, relevant zu präsentieren. Die beiden sagen nicht, dass alles umsonst war, aber sie schreiben offen, wie ihre Suche nach dem ultimativen Konzept viel Enttäuschung und Frustration mit sich brachte. Denn der erwartete große Erfolg blieb meist aus.

Ihre Erfahrungen führten sie zu der Idee, noch einmal neu in die Bibel zu schauen und zu forschen, was Jesus selbst eigentlich zum Thema Wachstum im Reich Gottes sagte. Wie lebte er es selbst? Wie und was lehrte er? Sie waren überrascht, wie einfach und natürlich Jesus wirkte und wie organisch er in seinem Lebensumfeld lehrte. Sie erkannten für sich, dass vieles, was heute oft von der Institution Gemeinde und Kirche erwartet wird, gar nicht unbedingt im Sinne ihres „Erfinders“ ist. Jesus rief eine Bewegung der Liebe ins Leben und er ist der Ursprung dieser  „Revolution der Liebe“, wie die Autoren es beschreiben. Deshalb beginnt genau hier auch ihr Buch. Im Anschluss vergleichen sie dann die Revolution von Jesus mit der heutigen Gemeinde und Kirche und beenden das Buch mit einigen Impulsen, die dabei helfen können, eine neue Sichtweise von Gemeinde und Kirche zu entwickeln, inspiriert durch die Person Jesus selbst. - 120 Seiten / 2010.

 

15,00 €

10,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Ich fang einfach mal an

 

Der Autor Markus Roll wählte diesen Titel „Ich fang einfach mal an“, weil er so nüchtern klingt, und er genau das ausdrückt, mit welcher Einstellung er startete. Das Buch beschreibt seine persönliche Reise mit Gott und die Reise seiner Gemeindegründung. Für ein ganzes Jahrzehnt sollte er seinen Platz im Leben gefunden haben. Zehn Jahre voller Abenteuer, Glück, Herausforderungen und vielen Erfahrungen. Das Buch ist ein Erfahrungsbericht mit vielen eingefügten Erkenntnissen und Ideen, die man dann selbst auf seiner eigenen Reise ausprobieren kann.

Für den Autor war der erste Platz im Leben das Gründen einer Gemeinde. Der Reiz bestand für ihn, an etwas zu arbeiten, das übernatürliche Züge hatte. Mit dem Begriff „Gemeinde“ oder „Kirche“ meint er aber nicht in erster Linie Eventhallen, große Veranstaltungen, viel Licht und hunderte oder tausende von Besuchern. Nein, wenn er von „Gemeinde“ oder „Kirche“ schreibt, dann meint er in erster Linie Menschen auf der Reise mit Gott. Es sind Menschen, die lieben, weil sie zuerst geliebt werden.

Dieses Buch ermutigt, dass wunderbare Dinge passieren, wenn man sich mit Gott auf die Reise macht, Menschen seine Liebe näherzubringen - in welcher Form auch immer. - 100 Seiten / 2009.

Biographie Teil 1

 

15,00 €

10,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit